Die perfekte Keyword Recherche für Deinen Shopware Onlineshop

Die perfekte Keyword Recherche für Deinen Shopware Onlineshop

Marc Baur 09. Juli 2018 0

  • Auf welche Keywords solltest Du Deinen Onlineshop optimieren? 
  • Welche Keywords bringen Dir Deine Wunschkunden? 
  • Welche Keywords bringen das meiste Umsatzpotential? 

Diese Fragen bilden mitunter das Fundament für Deine erfolgreiche SEO Strategie. Die passenden Antworten darauf erhalten wir nach einer ausführlichen Keyword Recherche. Also schauen wir uns heute einmal an, wie Du die besten Keywords für Deinen (Shopware) Onlineshop ausfindig machst.

Bevor wir loslegen schauen wir uns kurz an, welche Keywordtypen es denn überhaupt gibt. Jede Suchanfrage besteht aus einem, mehreren oder vielen Begriffen im Suchschlitz.


Die 3 Arten von Keywords - Head, Body & (Long) Tail

Man unterscheidet in 3 Arten von Keywords:

keywords head body tail

(c) backlinko.com      

Head Keywords (Einzelwörter)

Das sind die großen Brocken, bestehend aus einem Wort (zB Fußball). Diese Suchbegriffe haben ein sehr hohes Suchvolumen und dementsprechend auch einen sehr hohen Wettbewerb. Der Vorteil ist ganz klar das Volumen, der Nachteil ist, neben dem Wettbewerb, auch die starke Streuung der Suchintension. Ein Benutzer, der "Fußball" sucht, kann hier nach einem Ball, Infos über das Spiel, einem Verein uvm. suchen.

Body Keywords (2-3 Wörter)

Im Body Bereich geht es schon in Richtung 2-3-Wort-Suchanfrage (zB Fußball Tickets kaufen). Du merkst, dass die Streuung hier direkt kleiner wird und die Suchanfrage deutlich spezifischer ist. 

Long Tail Keywords (4+ Wörter)

Das Gegenteil der Heads Keywords sind die Long Tail Keywords. Ein solches Keyword ist viel mehr eine Phrase bestehend aus 4-8 oder mehr Worten (zB Fußball Tickets kaufen Bayern gegen Schalke). Das Suchvolumen nimmt im Vergleich zum Body Keyword natürlich noch mehr ab, die Streuung ist aber wiederum deutlich kleiner.

Die Frage ist nun: auf welche Keyword-Art optimiere ich?

Meine Empfehlung ist, sich von unten nach oben zu arbeiten. Solltest Du beispielsweise Traffic auf Deinen Shop mithilfe eines Blogs lenken, dann würde ich empfehlen, einen Beitrag über ein Body Keyword zu schreiben, mit einigen Long Tail Keywords als h2 Überschrift.

Wovon ich abraten würde ist für jedes Long Tail Keyword einen eigenen Beitrag zu schreiben. Hier steht das Aufwand/Ertrag Verhältnis womöglich in keinem Zusammenhang.

Außerdem steigt die Gefahr ähnliche Inhalte zu produzieren, was wiederum keine guten Signale an Google sendet.

Aber genug der Theorie, wie gehen wir vor?

Wir brauchen eine Tabelle mit 3 Spalten, den Keyword-Arten entsprechend.

HeadBodyTail

Jetzt gilt es die Tabelle natürlich zu befüllen. Glücklicherweise gibt es dafür ein paar Helferlein in Form von SEO-Tools. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht.


SEO Tools sind Maschinen und denken nicht

Für viele fängt eine Keyword Recherche beim wohl bekanntesten SEO Tool dem Google Keyword Planer an und hört auch damit wieder auf.

Zweifelsohne ist dieses Tool nicht wegzudenken, aber birgt zwei fundamentale Nachteile.

  1. Es zeigt jedem User die gleichen Ergebnisse an.
  2. Die Resultate sind nicht wirklich kreativ und immer sehr eng mit dem initial eingetragenen Keyword verbandelt.


Beispiel

Nehmen wir an, Dein Thema ist Fußball. Was kommt uns in den Sinn, wenn wir an Fußball denken? Das könnte zB so aussehen:

  • Sommermärchen
  • Cristiano Ronaldo / Beckenbauer / Müller / Schweinsteiger
  • Dribbeln
  • Weltmeister 2014
  • Vorrundenaus 2018

Wenn wir jetzt allerdings "Fußball" in den Planer eingeben, erscheint nichts von alledem, sondern:

seo keyword recherche fussball

Und genau diese Ergebnisse erhält Deine Konkurrenz auch. Dementsprechend optimieren auch viele auf diese eh schon hart umkämpften Begriffe und die Schwierigkeit nach oben zu kommen steigt und steigt.

Das heißt nun nicht, dass diese Ergebnisse alle quatsch sind und Du ihnen keine Beachtung schenken solltest. Aber Du weißt nun, dass das nur eine Möglichkeit von vielen ist und man über den Tellerrand schauen sollte.

Fazit: SEO Tools sind oftmals einfach gestrickt und das ist unsere Chance.


Was sucht Deine Zielgruppe?

Das obere Beispiel war sehr allgemein und dient nur zur Veranschaulichung. Viel wichtiger ist natürlich, was die Menschen, die Deine Produkte interessieren könnte, bewegt. 

Hier hilft uns https://answerthepublic.com/. Mit diesem Tool kannst Du in Erfahrung bringen, welche Fragen die User in Google eingeben. Ideal um passende Long Tail Keywords ausfindig zu machen.

Dadurch hast Du extrem viel "Futter" für deine Kategorieseiten und eine ideale Blogstrategie.


Nischen Themen - der heilige Gral?

Unter Nischen Themen versteht man kleine Unterthemen Deines Hauptthemas (Fußball), die Deine Zielgruppe mindestens genau so interessant findet, wie das besagte Hauptthema.

Nehmen wir an, Du möchtest passende Keywords für die Produktgruppe "Fußballschuhe" herausfinden. Ein Blick auf den Keyword Planer zeigt folgendes:

seo keyword recherche fussballschuhe

(natürlich gibt es noch mehr Resultate, hier geht es aber um das Prinzip)

Wir sehen wieder Keywordvorschläge, die sehr eng mit unserem Ursprungskeyword verbunden sind. 

Aber schauen wir uns doch einmal nach den besagten Nischen Themen um. Jetzt wird es ein bisschen knifflig, da die eigene Kreativität gefragt ist. Aber der Reihe nach.

Wir wissen nun: SEO Tools denken nicht, also fangen wir doch einmal damit an. Was fällt uns zum Begriff Fußballschuhe ein? Also bei welchen Themen könnten die Schuhe eine Rolle spielen?

Da Du Dich in aller Regel in Deiner Branche und mit Deinem Thema auskennst, sollte ein Brainstorming kein Problem darstellen. Für den Begriff Fußballschuhe könnte das folgendermaßen aussehen (die mögliche Intension des Suchenden habe ich Dir in Klammern dazugepackt):

SEO Nischen Keywords Beispiel

  • Wie lerne ich coole Fußballtricks
    • Ronaldinho Fußballtricks (die Schuhe möchte ich auch!)
  • Beste Freistöße
    • Cristiano Ronaldo Freistoß (die Schuhe möchte ich auch!)
  • Top 10 Tore Fußball
    • Top Tore Bundesliga
      • Top Tore Bundesliga 2017 (die Schuhe möchte ich auch!)
  • Schmerzen in den Beinen nach Fußball (vielleicht brauche ich andere Schuhe?)
  • Mario Götze Tor Argentinien WM (die Schuhe möchte ich auch!)
  • Schneller dribbeln beim Fußball (vielleicht brauche ich andere Schuhe?)
  • Besserer Halt in den Fußballschuhen (vielleicht brauche ich andere Schuhe?)
  • Blasen nach Fußballspiel (vielleicht brauche ich andere Schuhe?)

Wir sehen auf Anhieb eine ganze Menge neuer Themen, die der Keyword Planer so niemals ausspucken würde. Und auch diese Themen haben stellenweise wieder Unterthemen.

Wir halten fest, dass der User entweder zu etwas hin (die Schuhe möchte ich auch!) oder von etwas weg (Schmerzen - vielleicht brauche ich andere Schuhe?) möchte. Das sind die beiden Hauptintensionen eines jeden Käufers. Schmerz vermeiden und/oder Glück empfinden.

Hinweis: 

Du merkst wie viele Themen sich auftun und das sind nur die Themen, die einem Käufer in den Sinn kommen, der das Produkt selbst kaufen möchte. Was ist aber mit Eltern, Großeltern, Freunden & Co, die Deine Produkte als Geschenk kaufen möchten? Für jede Gruppe lassen sich wieder eigene Nischen Themen erstellen (eine Suchanfrage könnte heißen: "Sohn Fußballgeschenk Weihnachten").

Ich denke Du hast den Sinn verstanden und merkst, wie wir über kleine, smarte Wege an unsere Zielgruppe gelangen.

Natürlich ist das gesamte Suchvolumen eines solch spezifischen Keywords nicht so hoch, aber die Konkurrenz dementsprechend auch nicht.


Zielkunden Avatar

Um ganz viele solcher Themen ausfindig zu machen, hilft es sich fiktive Avatare seiner Wunsch- bzw. Zielkunden zu erstellen.

Bastel Dir Deine Zielkunden am besten anhand folgender Merkmale:

  • Alter
  • Einkommen
  • Probleme / Herausforderungen
  • Geschlecht
  • Ziele
  • Interessen
  • Beruf & Hobbys

Anhand dieser Daten fallen Dir sicherlich wieder unzählige Nischen-Themen ein.


Keyword Recherche in Foren

Eine vielfach unterschätzte Möglichkeit an neue, kreative Keyword Ideen zu gelangen sind Foren. Wie Du ein Fußballforum findest, muss ich Dir nicht erklären.

Zum einen gibt es dort eine vorherrschende Struktur mit vielen Unterthemen & Kategorien, die Du perfekt für Deine Nischen Keywords übernehmen kannst.

Zum anderen findest Du dort oftmals die Themen, die Deine Zielkunden bewegen.

Wikipedia als Nischenfutter

Stichwort Inhaltsverzeichnis bei Wikipedia. Hier finden wir wieder viele interessante Themen, die Du mit aufnehmen kannst. Ebenfalls spannend sind die Verweise zu anderen Artikeln des selben Themengebiets - wie Du siehst jede Menge Input.

seo keyword recherche wikipedia

Auch hier finden sich vielewertvolle Begriffe und Phrasen.


Fazit & weitere SEO Keyword Research Tools

Am Ende möchte ich noch kurz auf folgende 2 Tools verweisen:

Damit kann man ebenfalls viel Freude haben. 

Wie Du genau damit arbeitest und wie Du die Keyword Recherche in eine ganzheitliche SEO Strategie eingliederst, erfährst Du in unserem Shopware SEO eBook.

Hol dir unseren kostenlosen Shopware E-Mail-Kurs:

Lerne wie du deinen eigenen Shopware 5 
Shop erstellst und verwaltest

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Shopware SEO
Guide 2018

shopware seo guide

Genug von schlechten Rankings?

mehr erfahren

Tools, die wir

verwenden

seobility

Das Shopware eBook für Einsteiger!

shopware tutorial ebook mockup
Ausführliche Schritt für Schritt Anleitungen, Tipps & Tricks für alle, die gerne am eigenen Shopware Shop basteln.
Jetzt kaufen

Hol dir 

wertvolle Tipps 
für deinen
Shopware Shop

Wir zeigen dir, wie du deinen
Shopware 5 Shop optimieren
kannst.


Trage einfach deine
E-Mail Adresse ein:

Beliebt

Was du über die Shopware 5 Theme Struktur wissen musst und wie du ein eigenes Template erstellst
Die größten Fehler bei der Entwicklung eines Shopware 5 Themes
Logo Größe anpassen mit Less für Shopware 5
Theme: Eigenes Listing Layout erstellen
Plugin Theme anpassen
Staging Umgebung – Was ist das und warum brauchst du eine?
Wie du jedes Icon in Shopware 5 anpassen kannst
Theme Entwicklung: Hugo Boss Header zum Selbermachen
Vorsicht Shopware Update! Was du beim Updaten beachten musst
Shopware Logo aus dem Footer entfernen
© 2017 by 8mylez. Powered by Goltfisch GmbH.