Warum ist HTTP/2 besser als HTTP/1.1?

Warum ist HTTP/2 besser als HTTP/1.1?

Hendrik Bonke 22. Juli 2019 0

Du hast einen Shop eingerichtet und bist auf den ersten Blick zufrieden?
Es kann aber sein, dass dein Server noch alte Standards verfolgt.
Wir klären dich über ein Detail auf, welches heutzutage gerne übersehen wird. 

Worum geht es überhaupt?

Es geht kurz und knapp um das Protokoll, welches dafür sorgt, dass die Datenpakete von deinem Server auf den Bildschirm des Kunden landen.
Dieses Protokoll hat über die Jahre mehrere "Updates" erhalten, aber die wenigsten nutzen die neuste Version.

Worum geht es denn?: HTTP/2

Warum sollte ich auf HTTP/2 wechseln?

Kurz und knapp: HTTP/2 ist performanter.
HTTP/2 unterstützt im Gegensatz zu HTTP/1.1 das Multiplexing. Multiplexing bedeutet vereinfacht, dass mehrere Ressourcen zeitgleich von einem Ort (Domain) bezogen werden können.
Damit verringert sich die Prozessdauer, um z.B. mehrere Bilderressourcen herunterzuladen, enorm.

Um diesen Prozess zu verdeutlichen, stelle dir einfach vor, du würdest deinem Arbeitskollegen mehrere Fragen stellen, aber du kannst diese Fragen nicht kombinieren.
Also stellst du Frage A und erhältst die Antwort A usw.
Wenn du also mehrere Fragen hast, merkst du ziemlich schnell, dass das dauern kann.

Was machen wir da?
Wir kombinieren einfach die Fragen und stellen Frage A und B zeitgleich unserem Arbeitskollegen.
Er kann direkt mit Antwort A und B antworten und die gesamte Sache ist in einer kürzeren Zeit gegessen.

Es bleibt aber nicht nur beim Kombinieren der Daten, sondern auch das Zusammenfassen der Datenpakete.

Wie ist das zu verstehen?
Simpler als du denkst! Wir nehmen einfach die Frage A und schmeißen unwichtige Wörter aus der Frage um uns nur auf das wesentliche zu konzentrieren und erhalten eine kurz und knappe Antwort mit der wir arbeiten können.

Das ganze Prozedere nennen wir komprimieren.

Mit HTTP/2 besseres Google Ranking

Warum gibt es mit HTTP/2 ein besseres Google Ranking?
Ganz einfach!
Wie wir im vorherigen Teil des Blogbeitrages gelernt haben, bringt der Wechsel auf HTTP/2 einen Performance-Boost – und das ist ein großer Faktor welcher ins Ranking einfließt.

Aber mit HTTP/2 muss ein aktives SSL-Zertifikat angelegt worden sein – ein SSL-Zertifikat sorgt für eine sichere Verbindung zwischen deiner Website und dem Computer deines Kunden.

Ohne eine sichere Verbindung, besteht immer die Möglichkeit, dass böse Buben die Verbindung abgreifen und sensible Daten entnehmen – dazu gehören Passwörter, Kundendaten und hauptsächlich Daten für Kreditkarten o.ä.
Also ist ein erforderliches SSL-Zertifikat kein Dealbreaker, sondern ein groß gewünschtes Feature einiger Seiten!

Hinweis: Mittlerweile besteht die Pflicht seine Website mit einem SSL-Zertifikat zu versehen, um in den Google Listen aufzutreten!

Ist es überhaupt mit jedem Browser kompatibel?

Jain.
An sich ist HTTP/2 nicht kompatibel mit Browsern, die nur mit HTTP/1.1 arbeiten. Dazu bieten diverse Hoster sogenannte Fallbacks.
Diese werden verwendet, wenn der Browser entsprechend nur mit HTTP/1.1 funktioniert. Also antwortet dein Server ebenfalls auf diese "Sprache" und dein Kunde kann weiterhin glücklich surfen.

Ist HTTP/2 auf meinem Server aktiv?

Du möchtest gerne herausfinden, ob das Protokoll auf deinem Server aktiv ist, aber möchtest deswegen deinen Hoster oder Admin nicht kontaktieren?
Keine Sorge, mit wenigen Klicks ist es möglich leicht und verständlich deinen Server auf HTTP/2 zu checken.

Hüpfe eben auf keycdn.com und trage deine Website ein und voilà – nun hast du dein Ergebnis, ob auf deinen Server HTTP/2 aktiviert ist, oder nicht!

Wie wechsle ich auf HTTP/2?

Leider können wir nicht für jeden sprechen, aber können dir zeigen, wie man zumindest bei dem Hoster Timmehosting das Protokoll ändert.

Wenn du bei einem anderen Hoster bist, fuchse dich etwas in seinen Foren rum oder kontaktiere ihn direkt mit diesem Thema – er wird dir sicherlich helfen!

Also... Zuerst geht unsere Reise direkt in die ISPConfig wo wir die Möglichkeit haben unseren Server zu konfigurieren und springen dann direkt zu unserem SSL-Tab wo wir die Möglichkeit haben unser SSL-Zertifikat einzurichten.


ISPConfig - Schritt 1. Wechsel zum SSL-Tab

Wenn wir dort einmal herunterscrollen, sehen wir unsere gewünschte Checkbox "Aktiviere HTTP/2 [...]".
Diese sollte, nach unseren Tests, deaktiviert sein. Also machen wir bei...


ISPConfig - Schritt 2. Aktiviere HTTP/2
...einen Klick auf diese Checkbox und speichern unsere Konfiguration.
Wir warten nun paar Minütchen damit wir uns sicher sein können, dass die Einstellung nun greift und können jetzt unseren Shop ein weiteres Mal testen.


Herzlichen Glückwunsch!
Dein Shop sollte nun die neusten Standards verfolgen und bietet entsprechende Performance!

Viel Spaß!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

SEO für Shopware!

shopware tutorial ebook mockup
Ausführliche Schritt für Schritt Anleitungen für gute Rankings in den Suchmaschinen.
Zum Store

Beliebt

Was du über die Shopware 5 Theme Struktur wissen musst und wie du ein eigenes Template erstellst
Freitextfelder im Shopware Frontend ausgeben
Die größten Fehler bei der Entwicklung eines Shopware 5 Themes
Logo Größe mit Less für Shopware 5 anpassen
Shopware Theme: Eigenes Listing Layout erstellen
Social Media Icon mit Link im Footer
Wie du schnell und einfach Google Shopping für Shopware einrichtest
Tracking für deinen Shopware Shop einrichten - Teil 1
Theme Entwicklung: Hugo Boss Header zum Selbermachen
Plugin Themes überschreiben und anpassen
© 2017 by 8mylez. Powered by Goltfisch GmbH.