Diese SEO Tools benutzen wir!

Diese SEO Tools benutzen wir!

Marcel Denzer 10. Juli 2019 0

Wir wollen dir in diesem Blogbeitrag einmal die SEO Tools vorstellen, dir wir sowohl intern als auch für unsere Kunden verwenden. 

Inhaltsverzeichnis

  1. seobility
  2. Screaming Frog
  3. Google Search Console
  4. Google Analytics
  5. SEO Meta in 1 Click
  6. Ubersuggest

seobility

Wir verwenden seobility schon sehr lange und sind überrascht, dass es nicht so verbreitet ist, wie andere SEO Tools. Um an alle wichtigen Informationen zu kommen, crawlt seobility einmal deinen ganzen Onlineshop. Danach gibt die seobility eine umfangreiche Übersicht, die in drei Bereiche aufgebaut ist.

Die drei großen Bereiche von seobility sind:

  • Onpage
  • Backlinks
  • Rankings
SEObilityuebersicht

Onpage

Untere Onpage findest du die Auswertung für:

  • Technik & Meta
  • Inhalt
  • Struktur

Jeder einzelne Bereich zeigt dir den aktuellen Zustand deines Shops. seobility gibt dir auch immer eine Auskunft darüber, wie viel “Optimierungspotential” bereits erreicht wurde. 

Wir wollen einmal auf die einzelnen Bereiche eingehen.

Technik & Meta

Unter Technik siehst du z.B. ob es Probleme mit Überschriften gibt, oder ob doppelte Seitentitel oder Meta-Beschreibungen vorliegen. Zudem wird dir auch gezeigt, ob es technische Probleme gibt, wie z.B. 404-Fehler.

seobilityTechnikUndMeta

Inhalt

Hier analysiert seobility deinen Shop unter anderem auf Duplicate Content. In diesem Bereich geht es nur um die inhaltlichen Elemente deines Shops, es wird also geschaut, wie viel Text auf den einzelnen Seiten vorhanden ist, ob ein Keyword aus dem Seitentitel auch im Text verwendet wird usw.

seobilityInhalt

Struktur

Hier geht es hauptsächlich um die interne Verlinkung deines Shops. Dir werden hier alle Probleme aufgelistet, die die interne Verlinkung deines Online Shops womöglich hat. 

seobilityStruktur

Backlinks

Hier werden dir alle externen Links, die deines Shops sammeln konnte, angezeigt. Zudem wird dir sowohl der Link Text angezeigt, und angegeben ob es ein “Dofollow” oder “Nofollow” Link ist!

seobilityBacklinks

Rankings

Du kannst in seobility auch bestimmte Keywords für deinen Shop beobachten. Du gibst in eine Liste die Keywords ein, die du beobachten möchtest. seobility gibt dir dann das Suchvolumen an und auf welchen Platz dein Shop derzeit rankt!

Übersicht

Auf der Übersichtsseite siehst du immer den aktuellen Optimierungsstand der OnPage Faktoren in einer kompakten Zusammenfassung. Zudem siehst du die zeitliche Entwicklung der OnPage-Optimierungen und kannst damit ganz genau verfolgen, in welchem Bereich sich dein Online Shop verbessert hat.

seobilityOptimierungsgrad

Zu seobility



Screaming Frog

Mit dem Screaming Frog hast du die Möglichkeit, ganze Shops zu crawlen und anschließend die Daten selbstständig zu verarbeiten. Das Tolle daran ist der Umfang der Daten. Wir bekommen einfache Informationen, wie z.B. die hinterlegten Meta-Daten der einzelnen Shopseiten, aber auch deutliche tiefere Informationen. So lassen sich z.B. sehr einfach alle internen Links als Excel-Datei exportieren!

ScreamingFrogUebersicht

Mit den exportierten Daten kannst du verschiedene SEO-Aspekte analysieren. Du kannst schauen, bei welchen Seiten keine Meta-Daten hinterlegt sind, oder bei welchen Seiten es keine h1-Überschrift gibt.

Wir exportieren da immer den Crawl des gesamten Shops als Excel Datei und können uns dann einmal die Struktur des Shops genauer an und können z.B. die URL’s der einzelnen Kategorien filtern.

Zudem bietet Screaming Frog die Möglichkeit, einen Google Search Console und einen Google Analytics Account zu verknüpfen. So können für jede URL auch direkt die Daten der Tools abgerufen werden.

Noch mächtiger wird der Screaming Frog, wenn man ihn mit anderen Tools verbindet. Wir benutzen z.B. Gephi.

Gephi

Gephi kann Graphen mit Hilfe von importierten Tabellen Graphen erzeugen. Hört sich vielleicht erst einmal sehr uninteressant für SEO an, doch mit Gephi hat man die Möglichkeit, die interne Verlinkung eines Shops zu visualisieren! 

Zalando

Anhand von diesem Graphen können wir z.B. das Cluster der internen Verlinkung erkennen. In diesem Fall waren die Kategorieseiten intern sehr stark verlinkt, was man an dem Bereich in lila erkennt. Der grüne Bereich umfasst die Produkte, die dann aus den Kategorien verlinkt wurden.

Der Screaming Frog ist ein kostenpflichtiges Tool. Eine Lizenz kannst du auf der offiziellen Website erwerben.

Screaming Frog

Gephi hingegen ist kostenlos. Du kannst Gephi hier herunterladen: 

Gephi Download


Google Search Console

Die Google Search Console wird vielen SEO-Anfängern direkt ans Herz gelegt. Doch hier kommen häufig Fragen auf, was die Search Console denn überhaupt bringt. Wir wollen hier einmal auf ein paar Details eingehen, die wir als besonders hilfreich ansehen!

Wenn du die Google Search Console noch nicht eingerichtet hast, schau dir doch diesen Blogbeitrag von uns an: Google Search Console einrichten.

Ein wichtiger Teil der Search Console ist der Punkt “Leistung”. Hier siehst du die Daten, die dein Shop nur durch die Google Suche erreicht. 

GSCLeistung

Du hast hier zusätzlich die Möglichkeit, die Leistung einzelner URL’s oder Suchbegriffe zu analysieren!

Du kannst mit der Search Console aber nicht nur die Leistung deines Shops überprüfen, sondern gibt dir die Search Console auch eine Auskunft darüber, ob es Fehler beim crawlen des Shops gab.

Die Fehler werden dir unter den Punkten “Index” und “ Verbesserungen” angezeigt.

GSCFehler

Wir empfehlen dir, diese Fehler ernst zu nehmen! Wir haben es zwar schon häufig erlebt, dass die Fehler keine “echten” Fehler waren, sondern nur temporär vorkamen, aber dennoch kann immer ein ernsthafter Fehler bei deinem Shop vorliegen.

Besonders interessant für Shopbetreiber ist der Punkt “Produkte”. Die Google Search Console zeigt hier auch Fehler an, wenn es Probleme mit den strukturierten Daten gibt. Da strukturierte Daten Google dabei helfen, eine URL einzuordnen (qualitativ) ist es sehr ratsam, dass hier keine Fehler existieren.

Die Google Search Console ist kostenlos. Die einzige Voraussetzung ist ein Google Account und die passende Einrichtung. In unserem Blogbeitrag "Tracking für deinen Shopware Shop" findest du eine Anleitung, wie du die Google Search Console selber für deinen Shopware Shop anlegst.


Google Analytics

Wir wollen das Thema Google Analytics nur einmal kurz anschneiden, da das Tool zu umfangreich ist, um jedes Detail zu erklären. Im Vergleich zur Google Search Console, muss Google Analytics mit einem Code Snippet in deinen Shop integriert werden und trackt dann auch den gesamten Traffic deines Shops und zählt somit nicht nur die Zugriffe über die Google Suche!

Anfangs wirkt Google Analytics sehr unübersichtlich und man kann den Begriffen keine genaue Funktion zuordnen. Deshalb wollen wir dir kurz einen kleinen Einblick in die wichtigsten Bereiche geben.

Fangen wir einmal mit dem Punkt Akquisition an.

Akquisitions

Hier kannst du ganz genau sehen, wie sich der Traffic deines Shops zusammensetzt. Wenn du hier auf den den Punkt “Organic Search” gehst, siehst du z.B. mit welchen Keywords auf deinen Shop zugegriffen wird und wie viel Umsatz dein Shop mit diesen Keyword gemacht hat (setzt das Enhanced E-Commerce voraus).

Der zweite, wichtige Punkt ist “Landingpages” unter “Verhalten”. Hier kannst du sehen, wie lange die Besucher im Durchschnitt auf deinem Shop verweilen, wie viel Umsatz durch den Einstieg auf die Landingpage generiert wurde und vieles mehr!

GALandingpages 

Damit du hier nur deinen organischen Traffic siehst, musst du diesen herausfiltern. Dafür gehst du weiter oben auf “Alle Nutzer”.

GAAlleNutzer

Hier musst du jetzt “Alle Nutzer” abwählen und nur den organischen Traffic auswählen.

Organisch Filtern

Danach siehst du nur noch die Daten zu dem organischen Traffic.

Die aus Analytics gewonnenen Daten kannst du für die verschiedensten Optimierungen verwenden, von SEO bis hin zu UX-Optimierungen!

Auch Google Analytics ist kostenlos. Wenn du nur die Standard Funktionen inkl. Google Tag Manager benötigst, haben wir hier eine passende Anleitung für dich: Google Analytics + TagManager für Shopware Shops.

Wenn du eine deutlich detailliertere Lösung haben möchtest, empfehlen wir dir, das Enhanced E-Commerce Tracking mit einzurichten. Auch dafür haben wir eine passende Anleitung: Enhanced E-Commerce für Shopware Shops.


SEO Meta in 1 Click

Nachdem wir bis jetzt nur auf wirklich sehr umfangreiche SEO-Tools eingegangen sind, wollen wir uns jetzt auch einmal kleinere Tools anschauen, die aber nicht weniger Hilfreich sind! Beginnen wir einmal mit SEO Meta in 1 Click. Das Tool ist, um genauer zu sein, eine Erweiterung für Google Chrome.

Zum Download: SEO Meta in 1 Click

Nachdem du das Tool installiert hast, findest du es neben der Eingabeleiste in Chrome.

SEOMetain1clickMenu

Wenn du jetzt eine Seite besuchst und auf die Erweiterung klickst, bekommst du einen Überblick über wichtige OnPage Einstellungen der Seite.

Metain1clickergebnis

Wir sehen hier auf einem Blick (und mit einem Klick) alle wichtigen Informationen zu der Seite, auf der wir uns befinden. So kann man direkt schauen, ob es doppelte h1-Überschriften gibt, oder ob der Titel oder die Beschreibung zu lang oder gar nicht hinterlegt worden sind.


Ubersuggest

Ubersuggest ist ein kostenloses Webtool des Online Marketers Neil Patel. Wir benutzen Ubersuggest häufig zur Keywordrecherche, da man hier einen guten ersten Überblick über alle wichtigen Daten in nur einem Tool hat. Als besonders nützlich erachten wir die Funktion “Keyword-Ideen”. Hier werden direkt mehrere Keywords zu dem Keyword vorgeschlagen, welches man zu Beginn eingegeben hat.

ubersuggestKeywordIdeen

Du bekommst hier einen direkt Überblick über das Suchvolumen und über die Schwierigkeit eines Rankings für das Keyword.

Diese Einordnung der Schwierigkeit ist jedoch immer mit Vorsicht zu genießen. Wirklich genau können das nur sehr sehr wenige Tools vorhersagen, und auch dann ist eine geringe Schwierigkeit kein Erfolgsgarant!

Zu Ubersuggest!


Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

SEO für Shopware!

shopware tutorial ebook mockup
Ausführliche Schritt für Schritt Anleitungen für gute Rankings in den Suchmaschinen.
Zum Store

Beliebt

Was du über die Shopware 5 Theme Struktur wissen musst und wie du ein eigenes Template erstellst
Vorsicht Shopware Update! Was du beim Updaten beachten musst
Die größten Fehler bei der Entwicklung eines Shopware 5 Themes
Freitextfelder im Shopware Frontend ausgeben
Wie du schnell und einfach Google Shopping für Shopware einrichtest
Staging Umgebung – Was ist das und warum brauchst du eine?
Shopware Theme: Eigenes Listing Layout erstellen
Plugin Themes überschreiben und anpassen
Logo Größe mit Less für Shopware 5 anpassen
Wie du jedes Icon in Shopware 5 anpassen kannst
© 2017 by 8mylez. Powered by Goltfisch GmbH.